by

Felimazole bei Schilddrüsenüberfunktion

Katzen und Schilddrüsenprobleme. Mittlerweile ist mir klar, dass unsere Haustiere nahezu jede Erkrankung, die auch wir Menschen bekommen können, mit sich tragen können. So auch bei meiner nun 16 Jahre alten Punky, die ich einer Seniorenuntersuchung unterzogen habe. Während vor 1 1/2 Jahren noch alle Werte und Organe in Ordnung waren haben sich die Werte der Schilddrüse verändert.

Punky hat einen Wert von 3 – ab einem Wert von 4 sollte lt. meiner Tierärztin behandelt werden. Auf Grund ihres hohen Alters von 16 Jahren möchte ich nicht, dass irgendwelche Organe in Mitleidenschaft gezogen werden und beginne mit der Medikation. Nur einmal täglich Felimazole 2,5 mg. Nach ca. vier Wochen erfolgt eine weitere Blutabnahme um festzustellen, wie sich die Werte verändern und ob die Dosierung richtig ist.

feliZum Einsatz kommt Felimazole®, welches verschreibungspflichtig ist. Es wird eingesetzt als Medikament gegen eine Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) bei der Katze. Möglich ist die Gabe drei Dosierungen (Felimazole® 1,25 mg, Felimazole® 2,5 mg und Felimazole® 5 mg). Felimazole® enthält den Wirkstoff Methimazol, ein sogenanntes Thyreostatikum, welches die hormonelle Aktivität der Schilddrüse drosseln soll. 2,5 mg sind meine rosa Tabletten, Micky bekam die Version in Orange – 5 mg.

Felimazole ist ein amerikanisches Produkt und am besten über den heimischen Tierarzt zu beziehen. Die Kosten bei Online-Apotheken oder anderen Lieferanten sind teuerer. Ich habe das Produkt auch schon bei Auktionen gesehen, wollte mich aber selber darauf nicht einlassen. Und gespaart hätte ich auch nichts …..

Sie nimmt es nun rund eine Woche und es scheint ihr gut zu bekommen. Auch ist ihr morgendliches Erbrechen nun weg. Allerdings ist es sehr, sehr schwierig ihr die Tablette, die “eigentlich” am Stück gegeben werden soll zu verabreichen. Rein in Leberwurstpaste, ab ins Mäulchen und dieses dann zuhalten. Im Regelfall würde sie nämlich nach wenigen Sekunden die Leberwurst abgeschleckt haben und die Pille wieder ausspucken.

Bei meiner Freundin Karin hat es gar nicht funktioniert ihrem Micky die Tablette an einem Stück zu verabreichen. Sie hat – was unüblich ist – gemörsert, um überhaupt eine Chance zu haben. Es musste mittels Blutuntersuchungen jongliert werden, welche Tablette bei wie häufiger Einnahme am Besten wirkt. Sie hat es hinbekommen, Micky wurde stolze 17 Jahre und davon 7 Jahre mit Felimazole gegen seine Schilddrüsenüberfunktion erfolgreich gegen gearbeitet. Obwohl bei ihm gemörsert wurde kam die volle Wirkung der jeweiligen Medikamentengabe bei ihm an. Beim Mörsern müssen wir Menschen jedoch sehr vorsichtig sein um keine Pulverpartikel an die Haut zu bekommen. Ich denke mir, sonst könnten wir über die Haut einzelne Bestandteile zu uns nehmen und so unsere Schilddrüse durcheinander bringen.

Wichtig ist die Eingabe zur selbigen Zeit – was auch bei mir nicht einfach ist. Ich versuche eben so regelmässig wie möglich meiner alten Dame ihr Schilddrüsenmedikament zu verabreichen. Die Kosten liegen bei etwas über 30 € für 100 Tabletten beim Tierarzt.