by

Fucithalmic Vet für Hunde, aber auch für Katzen

Ausgestattet ist Fucithalmic mit dem Wirkstoff Fusidinsäure, einem Antibiotikum.  Somit tötet dieses Gel Bakterien ab, die am und im Auge Infektionen und Entzündungen verursachen können. Eingesetzt werden diese Augentropfen/Gellösung u. a. bei     Infektionen am Auge durch Bakterien, z.B. Entzündungen der Bindehaut, des Lidrandes oder der Tränengänge, Gerstenkorn und/oder Hornhautgeschwüren; ebenfalls bei bakterieller Zweitinfektion einer bestehenden Herpesinfektion der Hornhaut.

Leider scheint sie nicht zur Vorbeugung einer Infektion zu eignen, eher bei Verletzungen am Auge, z.B. durch Fremdkörper. Fucithalmic enthält den Wirkstoff Fusidinsäure. Fusidinsäure ist ein Antibiotikum und Wundheilungsmittel, es stört den Eiweißaufbau der Bakterien und zerstört deren Zellwände. Deshalb wird die Salbe wird prophylaktisch gegeben, sondern als Wirkstoff gegen die weitere Ausbreitung der Bakterien (die ja den Defekt verursacht haben). Sie “repariert” dabei gleichzeitig den Defekt.

Zweimal täglich das Gel damit genügend hohe Konzentrationen der Fusidinsäure in allen relevanten Geweben des Auges eindringen, erscheinen eine sinnvolle Dosis zu sein. Fucithalmic ist im allgemeinen nicht toxisch, und die Erfahrungen mit Fusidinsäure in der Dermatologie zeigen, dass es ein sehr niedriges Allergisierungspotential besitzt. Erhältlich ist es beim bzw. über den Tierarzt.

Nach Anbruch der Packung sollte die Creme nach 4 wochen aufgebraucht sein, bzw. danach nicht mehr verabreicht werden.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.