by

Gegen Durchfall bei Katzen

Durchfall bei Katzenkindern: Zuerst einmal das Kittenfutter absetzen und gegen normales Futter tauschen. Kittenfutter ist sehr mächtig und ist oft auch mit Lockstoffen versetzt was den Kätzchen nicht bekommt. Davon abgesehen ist Kittenfutter eigentlich generell überflüssig.

Wenn keine Besserung in Sicht, gibt man der Katze Hüttenkäse, welcher vorher auf Raumtemperatur gebracht wurde. Wenn nach 1-2 Tagen keine Besserung eingetreten ist, einen Schritt weiter.

Kochen von ungewürzten Reis sowie ungewürztes Hühnchenfleich. Beides miteinander vermischen, dann zerdrücken und in abgekühltem Zustand der Katze servieren. Wenn es nach 1-2 Tagen besser ist, wird es wahrscheinlich eine Futterunverträglichkeit oder Allergie sein. Wenn keine Besserung eintritt, zum nächsten Schritt.

Anstatt Hühnchenfleisch nun Hühnchenleber kochen, Zubereitung wie oben. Wenn dieses keinen Erfolg hat der letzte Schritt.

Die Katze einen Tag hungern lassen. Dabei aber auf jeden Fall die Wassernäpfe stehenlassen. Nach der Fastenkur sollte man erst einmal mit der Hühnchen-Reis Diät anfangen. Wenn dann sofort wieder Durchfall auftritt, sind wahrscheinlich Parasiten die Übeltäter. Genaueres wird der Tierarzt herausfinden. Dabei ist eine Kotprobe hilfreich.

Wenn der Durchfall jedoch ein paar Tage ausbleibt und dann wiederkommt, hat es mit der Ernährung zu tun, siehe Futterunverträglichkeiten.

Für weitergehende Informationen verweise ich wiederum auf einschlägige Fachliteratur sowie Katzenseiten im Internet. Auch wird ihr Tierarzt mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Leider ist auch unser “Mini? vom Durchfall betroffen. Untersuchungen beim Tierarzt ergaben kein Ergebnis:
Unsere Selbsthilfe sieht folgendermaßen aus:
Das Futter wird im Regelfall immer mit einer Portion Haferflocken gestreckt. Zugegeben, er liebt da nicht, aber Durchfall ist viel, viel quälender!
Zuweilen werden die Haferflocken durch Reis ersetzt.

Morgens – vor dem Frischfutter – gibt es immer erst eine Ration Trockenfutter. Auch wenn mein Geldbeutel jammert, so habe ich auf Trockenfutter für magensensible Katzen umgestellt. Das dieses Futter schmeckt konnte man daran entdecken, dass die Monster – sorry, geht an dieser Stelle nicht anders – den Besenschrank (in welchem auch das magenschonende Futter lagert) öffneten und den Sack zerfetzten…. War sicher nicht ganz einfach, da es sich um recht starke Folie handelte.

Seither habe ich mein örtlichen Fressnapf-Händler 2 kg Sanabelle Sensitive zum Sonderpreis von ca, 12,49 Euro gekauft. Im Internet habe ich eine günstigere Lösung entdecken können. Sanabelle Sensitive wurde speziell für Katzen mit sensibler Verdauung und wählerische Katzen, die nur unregelmäßig fressen oder die Nahrungsaufnahme auch ganz verweigern, entwickelt.
Aufgrund seiner Zusammensetzung ist es optimal verdaulich und gleichzeitig sehr schmackhaft.
Die hohe Nährstoffdichte und die hervorragende Verwertbarkeit sorgen bereits bei geringer Futteraufnahme für eine optimale Ernährung.
Zusammensetzung:
Geflügelmehl, Weizenmehl, Tierfett, Mais, Geflügelleber (getrocknet), Fischmehl, Weizenkleie, Geflügelfleischhydrolysat, Grieben (getrocknet), Rübentrockenschnitzel, Vollei (getrocknet), Fleischmehl, Leinsamen, Hefe (getrocknet), Vitamin-Spurenelement-Vormischung, DL-Methionin, Natriumchlorid.

Sanabelle Sensitive – meine Nr. 1 in Sachen Katzen und Trockenfutter