by

Geschmacksverstärker und Suchtmittel

Aber hallo: die Industrie hat sie erkannt, die potentiellen Kunden namens “Katze”.
Viele von uns kennen bestimmt die Situation, dass Katzen auf ein spezielles Futter fixiert sind. Egal, was wir versuchen oder wo wir Alternativfutter her beziehen, die Tiger treten in den Hungerstreik. [Aber wie war das noch mit der Glutaminsäure, die nicht auf den Verpackungen angegeben sind und die nahezu wie eine Droge auf Katze wirken kann.

Bei den uns bekannten Tests war Sheba der Testsieger: wobei es sich bekanntermaßen auch um das teuerste Produkt von allen handelt. Leider sind die zwei Marken, die auch gut abgeschnitten haben, nämlich Whiskas und Cachet von Aldi, voller Geschmacksverstärker.

Leider ist es so, daß unsereins munter das Futter kauft, im Regelfall auch noch jenes, welches unseren Samtpfoten besonders gut schmeckt. Wir wollen ihnen ja etwas gutes tun. Die Möglichlich bei den Inhaltsstoffen auf Glutaminsäure zu achten, geschweige denn die einzelnen Produkte daraufhin miteinander zu vergleichen ist nicht möglich. Whiskas weist Cachet sind die Produkte mit dem höchsten Anteil an Glutaminsäure. Im mittleren Bereich liegen Sheba und Felix, Ja enthält am wenigsten davon.

Meine Stubentiger sind natürlich voll auf die Geschmacksverstärker angesprungen! Wobei ich darauf achte alle verschiedenen Produkte in den Speiseplan einzubauen um bei eventuellen Futtermittelallergien auf andere Produkte umsteigen zu können. Whiskas würden meine Tiger bevorzugen, werden damit mit diesem Bewußtsein jedoch sehr kurz gehalten. Felix gehört ebenfalls wie Kitekat zu den aktzeptierten Sorten. Schmusy, nun ja, nehmen wir auch mal, lieber Dosenöffner 🙂

Abgelehnt als Futter von den Stubentigern werden leider grundsätzlich die günstigeren Produkte, die nicht unbedingt schlechter sind; zumindest meistens ohne Suchtmittel….