by

Hühnerherzen für die Katz’

Zwar habe ich mir sagen lassen, dass Hühnerherzen einfach roh gegeben werden können. Allerdings halte ich nicht so viel von “Pfötchenball” weil sie so toll kullern.


Somit werde ich die Hühnerherzen etwas kleiner schneiden. Sie sind ja festes Muskelfleisch, nicht schwabbelig, nicht glitschig und dürften überhaupt nicht schlimm zu schneiden sein. Auch habe ich sie kurz in Wasser gekocht und nicht, wie ich es ursprünglich vorhatte, roh gegeben.

Meine Streunergirlie wie auch die Hauskatzen haben es alle probiert und gemocht. Sie mussten jedoch ziemlich daran arbeiten das feine Muskelgewebe klein zu bekommen. Ich würde sagen, gute Arbeit für die Zahnreinigung.

Oder aber Hühnerherzen oder Putenherzen mit einer möglichst salzarmen Brühe kurz aufkochen und abkühlen lassen. Abgekühlt MIT der Brühe anbieten.

Wer Zeit hat, der kann ein ganzes Gericht für die Fellpfoten zusammenstellen:  die Hühnerherzen in Hühnerbrühe gedünstet mit gekochtem Reis und gekochten roten Linsen. Dann mal kurz den Pürierstab reinhalten, und alles ist mundgerecht ohne Schneiden.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.