by

Katzen und Treppen

Ich habe immer laut gelacht, wenn meine Kitten in ein neues Heim kommen sollten und die neuen Dosis ganz besorgt fragten wie es denn mit den Treppen und der Gefahr von Treppen für Katzen aussieht. Mal ganz grundsätzlich: die Gefahr für uns Menschem ist viel größer, dass eine von unseren Katzen uns zu Fall bringen wenn sie zwischen unseren Beinen entlang springen während wir die Treppe versuchen gesund zu überwinden. Aber dennoch muss ich mir vielleicht irgendwann einmal Gedanken darüber machen, wie Katzen Treppen bewältigen könn(t)en.

Derzeit habe ich das Vergnügen, dass morgens sechs hungrige Katzen zusammen mit mir versuchen die Treppe zu überwinden. Meine Tiere hier im Haus, Cib, Punky und Quiry waren schon die ersten Lebensmonate hier und somit ist die Treppe ein fester Bestandteil ihres Lebens. Mr. Schneeulchen kam hinzu, da war er noch unter einem Jahr, also noch in der Lernphase. (Nighty der Kranke, der wegen der schweren Verletzung auch derzeit im Haus ist kennt Treppen und Haus obwohl er ins Asyl gehört da er zuweilen hier “einbricht”) noch von der Kastration und dürfte auch gerade mal ein Jahr sein, also auch kein Problem.

Bei wem es aber langsamer und bedächtig ging, das war und ist Red. Er ist nun um die vier Jahre alt und vom Gesamtgesundheitszustand beeinträchtigt da ihm als Baby jegliche Unterstützung verweigert wurde. Er war nicht entwurmt, wurde dadurch sehr krank, hatte einige Erkältungen, welche sicherlich auch die Gesamtgesundheit schwächten. Als er so schwer krank wurde war es für ihn eine Qual diese gehassten Treppen zu gehen. Er gewöhnt sich zunehmend an sie, ist mittlerweile wieder gesund und nutzt sie täglich. Wobei er es mit einer ganz anderen Bedacht macht als die anderen Tiere.

Was aber hätte ich gemacht, wenn er sich nicht an sie gewöhnt hätte? Oder was mache ich, wenn ein Tier so ernsthaft krank ist, dass es die Treppen nicht mehr erklimmen kann? Eine Katzentreppe? Aber eben nicht eine, die den Katzen ermöglicht von Außen nach Innen zu gelangen, sondern die auf die Treppe gelegt (fest verankert) werden würde damit er mit dem Hilfsmittel Katzentreppe über die normale Treppe kommt.

Ein Thema, über das ich oft lachte weil die Katzenkinder keine Probleme mit den Treppen hatten, und wo eine Treppenstufe oft doppelt so hoch war wie das Katzenbaby selber, ein Thema aber, welches zuweilen gar nicht zum lachen ist….