by

Rezepte bei Epilepsi

Häufig tritt Epilepsie als Folge von Allergien oder gar Unfällen auf. Oftmals verordnet der Tierarzt dann Diäten unter dem Hintergrund dessen, dass Katzenfutter gewöhnlich Restbestände von Antibiotika und Hormone enthält, die diesen bereits geschwächten und empfindlichen Katzen Krämpfe auslösen können. Eine Diät mit wenig Fleischanteilen, so die Theorie, kann die Häufigkeit und Dauer der Krämpfe herabsetzen. Nachgewiesen ist wissenschaftlich noch nicht ob der positive Effekt einer speziellen Diät auf unmittelbarer oder mittelbarer Wirkung beruht.

Das folgende Rezept eignet sich jedenfalls als Diät und bringt mindestens auch Abwechslung in den Speiseplan von Epilepsi-Katzen.

Mann/Frau nehme:

450 – 500g Makrele “Natur” aus der Dose
2 Tassen Haferflocken (roh)
4 EL grüne Erbsen
1 EL geriebene Karotten
1 Ei

Gut mischen und in einer feuerfesten Form im vorgeheizten Backofen bei knapp 150 Grad C ca. 45 Minuten backen, bis alles gar ist. (Test mit Zahnstocher).

Diese Menge ergibt 6 Mahlzeiten zu je 1/2 Tasse, die sich luftdicht verpackt im Kühlschrank bis zu 1 Woche lang halten, Einfrieren ist nicht empfehlenswert!