by

Royal Canin Senior

Royal Canin SENIOR S/O Kidney + Osteo (Vet Early Care)  sollte etwas gutes sein für meine “alte” Lady und dem “alten” Devil. Unter weiser Vorausschau kommt jedoch nur jeden Tag eine kleine Portion in den Futternapf. Daneben wird als Hauptmahlzeit noch “normales Futter für alle Altersgruppen derzeit Gimpet Light und Gimpet Hairball gereicht. Meine Youngster finden nämlich die Version Royal Canin sehr anziehend, während “Lady” als wirklicher Senior sich da nicht immer so darüber im klaren ist.

Etwas erschrocken hat mich die Tatsache, dass Propyl Gallat als Konservierung verwendet wird (Propyl-gallat gilt als Antioxidationsmittel und wurde durch die EU als Allergen eingestuft: “Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich” und außerdem “gesundheitsgefährdend beim Verschlucken”. Löst in Tierversuchen Krebs aus, eine endgültige Beurteilung fehlt noch. Als Lebensmittelzusatzstoff sehr negativ zu beurteilen, für Kinder und Säuglinge nicht erlaubt Quelle: http://marktcheck.greenpeace.at/4404.html)
Leider könnten solche Zusätze auch bei Bozita und anderen ect. der Fall sein, wo auf der Verpackung steht “konserviert mit EU-anerkannten Antioxidantien”. Nun beginnt die Fragerei nach: Was muss wieviel vielleicht doch sein? Oder in wie weit können diverse Stoffe wirklich zu Schädigungen führen.

Hilfreich ist für ältere Katzen wie für Lady eine auf die Veränderung ihrer Stoffwechselvorgänge abgestimmte Ernährung mit vergleichsweise hohem Proteingehalt bei gleichzeitig reduziertem Fettgehalt damit das dem Alter entsprechende konstante Körpergewicht gehalten wird. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Kombination auch sinnvoll ist für jüngere Katzen, die an Übergewicht leiden. Mir persönlich ist nämlich bei diversen Marken aufgefallen, dass Lightfutter gerne gefressen wird. (Dazu aber in Bälde, das würde das Thema hier sprengen, weil es sich nur um einzelne Futtersorten handelt).

Dieses spezielle Futter von Roayal Canin “Senior S/O Kidney + Osteo” ist für ältere kastrierte Kater und Kätzinnen ab 10 Jahren, um den Huptgesund-heitsrisiken entgegenzuwirken, die da sind: Beginnende, klinisch noch nicht manifeste chronische Niereninsuffizienz (CNI), Beeinträchtigung der Gelenkgesundheit sowie Kontraindikationen. Deshalb ist dieses Futter nicht geeignet für Katzenwelpen und tragende/säugende Zuchtkätzinnen.

Der Phosphorgehalt ist angepasst, um dadurch die Nierenfunktion bereits früh zu unterstützen. Eine Verzögerung der Zellalterung soll erfolgen durch Extrakte aus Trauben und grünem Tee, einen hoher Protein-, Taurin- und geringer Phophorgehalt sowie die Vitamine C und E begegnen der Zellalterung durch die Neutralisierung freier Radikale.

Zum Schutz der Gelenke soll der Synergismus von Chondroitinsulfat (hemmt die enzymatische Schädigung der Chondrozyten) und Glukosamin (stimuliert die Synthese von Glykosaminoglykanen und Hyaluronsäure) ausnutzen und degenerativen Gelenkveränderungen entgegen wirken.

Eine Steigerung des Urinvolumens verstärkt die Spülung der ableitenden Harnwege, verringert die Konzentration der steinbildenden Ionen im Harn und unterstützt somit die Harnsteinprophylaxe. Der Harn wird moderat angesäuert.

6 kg kosten rund 37 Euro. Als Lieferanten für Royal Canin kann ich nur immer wärmstens den Vetamineshop für Tierfutter empfehlen.