by

Veraflox Pradofloxacin Suspension

Neu auf dem Markt für Katzen und für Leute wie für mich, die sich Streunern annehmen ganz sicher eine große Hilfe, weil dieses Medikament selber verabreicht werden kann. Cry hat es bekommen und ich werde es ihm eine Woche geben und hoffen, daß wir seine hartnäckige Erkältung weg bekommen.

Der Packung beigefügt ist eine Spritze, die super funktioniert, also nicht das übliche Problem einer Einwegspritze, die in einer Hand gehalten werden muss und mit der anderen aufgezogen wird. Auf dieser Pipette steht auch kg-Gewicht und zugehörige ml. Eigentlich kann da nicht mehr viel schiefgehen … außer, das Medikament spricht nicht an.

Ich habe davon gelesen, daß der Wirkstoff bei Baytril Enrofloxacin sein soll, Baytril heisst es eben, weil es von der Firma Bayer ist. Veraflox ist neu von Bayer und hat als Wirkstoff Pradofloxacin. Muss also nicht unbedingt (wie mehrfach vermutet) ein Nachfolgeprodukt von Baytril sein.

Genial empfinde ich persönlich, daß es bei vielen Entzündungen, wie auch Zahnproblemen oder gezogenen Zähnen eingesetzt werden kann, wenn gezogen wird und die Stelle sondiert wird. Wenn dann eine Wurzel durch eine Zahnwurzelentzündung weggefault und Eiter sich einstellt wird es ebenfalls verordnet. Dabei wurde Veraflox (25mg/ml – Pradofloxacin) verordnet welches 7 Tage eingenommen werden muss.

Veraflox® ist das erste Fluorquinolon-Antibiotikum einer neuen Generation zur Behandlung von bakteriellen Infektionen bei Hunden und Katzen. Procox® ist das erste Kombinationspräparat gegen Würmer und Kokzidien bei Hunden und Katzen.

Laut BayNews – dem Beyer Presse Server ist „Bayer Animal Health stolz, diese beiden neuartigen Produkte einzuführen und den Tierärzten dringend benötigte, effektive Behandlungsmöglichkeiten für eine Reihe von Indikationen zu geben“, sagt Jean-Luc Lowinski, Geschäftsführer der Bayer Animal Health GmbH. „Als Experten für die Tiergesundheit sehen wir uns verpflichtet, innovative Wege zur Behandlung von parasitären und bakteriellen Infektionen bei Haustieren zu erforschen.“

Veraflox® hat eine nachgewiesen herausragende Wirksamkeit gegen eine Reihe von Infektionen bei Hunden und Katzen. Veraflox® ist bei verschreibungsgemäßer Anwendung gut verträglich. In Studien mit über 700 Hunden und Katzen waren die Nebenwirkungen bei der Anwendung von Veraflox® mild und vorübergehend im Vergleich zur Kontrollgruppe.

Veraflox® wird als Geschmackstablette in einer Tagesdosis für Hunde bei Wundinfektionen, oberflächlicher und tiefer Pyodermie und akuten Harnwegsinfektionen sowie unterstützend bei schwerer Gingivitis und periodontalen Infektionen und für Katzen zur Behandlung von Infektionen der oberen Atemwege angeboten. Bei Katzen wurde das Produkt zusätzlich als orale Suspension zur Therapie von Wundinfektionen, Abszessen und Infektionen der oberen Atemwege genehmigt. Dies vereinfacht die verschriebene Anwendung und unterstützt gleichzeitig den Tierarzt bei einer optimalen, flexiblen Behandlung der Infektion. Gegenüber lang wirksamen Antibiotika-Injektionen sind Tierärzte mit Veraflox® in der Lage, die Behandlung zu kontrollieren, da das Medikament täglich gegeben wird.
(Originalartikel unter http://www.presse.bayer.de/baynews/baynews.nsf/id/2E19BDDA272124DFC12578770033B29A?Open&setprintmode=1)

Ich selber verabreiche Veraflox als Suspension. Quiry und Cry bekommen es. Nebenwirkungen gibt es keine und unter das Futter gemischt klappt es gut.

Ergeben hat sich dieses Kennenlernen heute als ich mit Cry beim Tierarzt war. Der arme Streuner wirkt statt wie 3 wie 13 Jahre, ist verschleimt, hat erhöhte Temperatur und wiegt nur noch 3,4 kg. Und der war mal ein propperer “Kater”…