by

VulnoPlant

Da nun alle meine Tiger in die Freiheit dürfen habe ich mich gleich mal in Sachen “Vorsorgemassnahmen der Ersten-Hilfe” eingedeckt. Wie oft hat einer der Tiger schlimme – oder auch nur weniger schlimme – Wunden mit nach Hause gebracht, die versorgt werden sollten.

Wenn ich da an Mohrle und seine großflächige Wunde denke, dann wird mir jetzt noch ganz anders. Wenn ich an meine eigene größere Verbrühung denke, dann kann ich nur feststellen, dass richtige und gute Versorgung einer Wunde dafür sorgt, dass die betroffene Hautstelle später wieder ganz “funktionabel” wird.


Zusammensetzung:
100 g Salbe enthalten:
Ol. Hyperici 6,25 g
Ol. Jecoris 5,00 g
Balsamum peruvianum 5,00 g
Extr. Chamomillae fld. 2,50 g
Extr. Hamamelidis fld. 2,50 g
Extr. Calendulae fld. e flor 1:1 (Ethanol 45% m/m) 2,50 g
Mel dep 2,50 g
Ungt.compos. ad 100,00 g

Anwendungsgebiete:
Wunden aller Art z. B. Analdrüsenentzündungen, Ohrenzwang (Otitis externa) Geschwüre, Hautdefekte,
Dermatosen oder Sonnenbrand.

Gegenanzeigen: Keine Bekannt

Nebenwirkungen: Keine Bekannt

Wechselwirkungen: Keine Bekannt

Dosierungs, Art und Dauer der Anwendung:
Bis zur Besserung täglich 1 bis 2 mal auftragen oder instillieren. In meinem persönlichen – humanen – menschlichen Bekanntenkreis gehört die Lösung zum Auftragen übrigens auch teilweise zum Handwerkerbedarf 😉 Geschenkt für den Golden Retriever hat der zugehöriger Zweibeiner deren Wirksamkeit erkannt und bezieht nun regelmässig für die Menschenfamilie Vulnoplant.

Bestellbar über Amazon hinter bzw. mit Klick auf das Bild: