by

Clavaseptin

Beim Blutbild erstellen von Cib (der leider Diabetes hat) hat sich eine bakterielle Entzündung gezeigt, die mit einem Antibiotikum bekämpft werden muss. Nach zwei Spritzen mit einer Wirkung über 4 Tage bekommt er nun von mir Clavaseptin verabreicht.

Es handelt sich dabei um ein verschreibungspflichtiges Antibiotikum, welches der Tierarzt gegen bakterielle Infektionen bei Hund und Katze einsetzt. Bei Cib’s Blutbild hat sich gezeigt, dass eine Infektion vorliegt. Es handelt sich um ein sogenanntes Breitspektrum-Antibiotikum, welches gegen viele verschiedene Bakterien wirkt. Er scheint es gut zu vertragen, der Kot ist wohl etwas breiig, aber nicht “durchfällig”. Ich gebe ihm die Tabletten direkt ins Mäulchen und halte es dann kurz zu. So kann ich davon ausgehen, dass auch alles im Mageninneren landet.

In Sonderfällen könnten Erbrechen und Durchfall auftreten, was bei Cib Gott sei Dank nicht der Fall war.

Cib erhält 2 x täglich jeweils 1 1/2 Tabletten, welches für Katzen von 5 – 7  kg passend ist.
Clavaseptin® ist als Tabletten in verschiedenen Dosierungen für Hunde (Clavaseptin® 250 mg, Clavaseptin® 500 mg) und für Hunde und Katzen (Clavaseptin® 50 mg, Clavaseptin® 62,5 mg) erhältlich.

Einer der beiden Wirkstoffe, die Clavaseptin beinhaltet sind bei meinen Tigern bereits mehrfach im Einsatz gewesen: Amoxicillin. Es ist ein Breitflächenantibiotikum, welches gegen viele verschiedene Bakterien wirkt. Die zusätzlich in Clavaseptin® enthaltene Clavulansäure scheint ein zur Verteidigung von den Bakterien gebildetes Enzym zu sein. Durch die Kombination aus Amoxicillin und Clavulansäure sind mehr Bakterien empfindlich.

Clavaseptin wird unter anderem auch bei Infektionen der oberen und unteren Atemwege (z.B. Lungenentzündung bei der Katze, Zwingerhusten beim Hund) und des Harntrakts (Blasenentzündung beim Hund, Blasenentzündung bei der Katze) eingesetzt.