by

Katzengebäck

Leider wird es den meisten gehen wir mir, dass die Zeit vorne und hinten fehlt um solche Verrücktheiten auszutesten. Ich selber koche oftmals Hühncheninnereien für die Katzen, aber in Richtung “Backen für Katzen” bin ich noch nicht gegangen. Wer also mehr Zeit besitzt als ich:

 Einen Teig herstellen aus
250 gr Mehl,
200 gr Margarine,
50 gr Zucker (wobei ich diesen besser ersetzen würde durch Vitaminflocken)
50g Katzenflocken (Hefe oder Vitamine) <

Den Teig etwas in den Kühlschrank legen. Daraus Plätzchen ausstechen, mit Eigelb bestreichen, aufs Backblech legen, mit Trockenfutterstückchen verzieren und dann ab in den Backofen. Ganz herzig geht das mit Sanabelle Snack im Tetraeder (Trockenfutter-Snack zur Zahnpflege), die Herzchenform haben. Bei 180 bis 200 Grad in 8 bis 10 Minuten fertigbacken, abkühlen lassen und den Kätzchen servieren.

Quelle: Kalender “Jeden Tag eine süße Katze” 1997 – von Ein Herz für Tiere.