by

Wie hält man Katzen von Teichen fern?

Nighty dürfte gerade mal ein Jahr alt sein, männlch, kastriert und “Cheffe” hier im Katzenasyl, nie ausgelastet und ständig auf der Suche nach neuen Aktionen und Aktivitäten. Deshalb hat er nun einen Wassertümpel bekommen, an welchem er vielleicht die Fliegen beobachten oder sogar fangen kann (hauptsache, er vergreift sich an keinen Eidechsen).

Noch ein bischen etwas muss ich tun, damit die potentiellen Fressopfer von Kater Nighty ihm nicht zum Opfer fallen. Ich möchte keinesfalls, dass badende Vögel seine Opfer werden oder die Eidechsen, die es hier gibt. Seine Opfer müssen also die Umgebung überblicken können, damit sie Nighty & Co. rechtzeitig entdecken und fliehen können.
katzen am teich

Andere Dinge wären zu bedenken, hätte ich einen großen Teich mit Fischen, die geschützt werden müssen. Da nämlich wird es schwieriger die Fressopfer zu schützen. Die netten Tipps im Sinne von “Verpiss Dich”-Pflanzen zu setzen dürften nicht funktionieren so lange Katzen nicht lesen können; was Fernhaltesprays betrifft gilt selbiges.

Welche Katze kann schon einem solchen Büffet widerstehen. Es gibt zwar Katzen, die keinen Fisch mögen; es gibt auch welche, die schlicht zu doof zum Fische fangen sind – aber auf die meisten trifft eher das Gegentum zu.

Ein Schutz für die Tiere im Teich wäre beispielsweise direkt am Teichufer keine Pflanzen zu setzen. Diese liefern nämlich Sichtschutz für den Taschentiger, so dass er dort seinen Speisezettel auch um durstige Vögel ergänzen kann. Den Zugang der Katze zu vermiesen dürfte am Besten funktionieren, indem ein “Sumpfgelände” um den Teich herum angelegt wird. Richtig lose Blumenerde (und Torfmull o.ä.), ständig quatschnass gehalten, so dass die Katze regelrecht einsackt; das mag keine Mieze. Der entsprechende “Sumpfstreifen” muss nicht sehr breit sein, sondern eben nur so, dass die Katze sich, um den Fischen aufzulauern, in den Schlamassel legen müsste.

Ein gemeiner Trick wäre: Ein alter Duschschlauch mit Brausekopf, unter Wasser verlegt, mit Anschluss an den Gartenschlauch und auf Stubentigers Lieblings- Lauerplatz ausgerichtet. Wenn der Tiger sich dann auf die Lauer legt, Berieselung anschmeißen – nach dem dritten oder vierten Vollwaschgang dürfte sich auch bei einer begriffsstutzigen Katze die Verbindung “Gartenteich-nass-bääh” fest verdrahtet haben.